Zirkuläres Bauen rettet Rohstoffe

12.12.2022

Zirkuläres Bauen gilt als Zukunftsvision für die Immobilienwirtschaft. Die Ideen dabei sind Wiederverwendung und Recycling. In unserem Charlottenburger Projekt Zillestraße kann man sich anschauen, wie das in der Praxis funktioniert. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) war vor Ort und hat es dokumentiert.

Zirkuläres Bauen rettet Rohstoffe

Bilder: ©Claudia Hechtenberg

Wenn Häuser zu Baustofflagern werden

Komplettabriss und Neubau war lange die Prämisse in der Bauwirtschaft - doch das war nicht immer so. In Zeiten von Mangel und hohen Preisen wurden einmal verbaute Materialien aus alten Gebäuden schonend ausgebaut und in neuen verbaut. In Deutschland kennt man solche Bilder aus der Zeit nach dem Weltkrieg und bei komplizierten Sanierungsvorhaben - jetzt ist das sogenannte zirkuläre Bauen wieder zurück. Im Gespräch: Silke Küstner , WWF Deutschland.

Beitrag von Holger Trzeczak und Konrad Spremberg

Link zur rbb24 Abendschau vom 12.12.2022


Zirkuläres Bauen gilt als Zukunftsvision für die Immobilienwirtschaft. Die Ideen dabei sind Wiederverwendung und Recycling. In der Charlottenburger Zillestraße kann man sich anschauen, wie das in der Praxis funktioniert.

Von Konrad Spremberg

Link zum Beitrag auf rbb24 vom 12.12.2022

Privatsphäre-Einstellungen

Für die Bereitstellung unserer Angebote werden auf dieser Seite nur technisch notwendige Cookies gesetzt. Lesen Sie hierzu unsere Datenschutzinformationen.

Für die Bereitstellung unserer Angebote werden auf dieser Seite nur technisch notwendige Cookies gesetzt. Lesen Sie hierzu unsere